Unser Engagement

Aus Nähe wächst Vertrauen und – Verantwortung. Gewachsene Verbundenheit zum Geschäftsgebiet ist unser Ansporn, uns neben dem Kerngeschäft für das gesellschaftliche Leben im Süden Hamburgs zu engagieren.

Dank der guten Ertragslage konnten wir 2017 mit Spenden und Sponsoring im Gesamtumfang von über 1.300.000 Euro ein umfangreiches und attraktives Angebot für die Menschen sichern: In den Bereichen Bildung, Sport, Kunst, Kultur und Soziales sind über 200 gemeinnützige Projekte und eine Vielzahl von Veranstaltungen im Spitzen- und Breitensport sowie der Wirtschaftsförderung mit unserer Unterstützung verwirklicht worden.

Beispiele

Im Spitzensport unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude unter anderem die Bundesliga-Mannschaft des Buxtehuder SV, die Handball-Luchse Buchholz, die Hamburg Towers, das Volleyballteam Hamburg und die Turniergesellschaft Luhmühlen.

Ein Highlight der Kultur-Förderung ist der Kultursommer im  Landkreises Harburg, der 2017 mit Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen und vielem mehr begeistert hat. Über 140 Veran-staltungen für Groß und Klein wurden in der Region angeboten. Auch die Kunststätte Bossard, die wir gemeinsam mit dem Landkreis Harburg betreiben, gehört zu unserem kulturellen Engagement.

Die „Königsberger Straße“ im Freilichtmuseum am Kiekeberg ist unser derzeit größtes Förderprojekt: In den kommenden Jahren werden Häuser auf dem Museumsgelände aufgebaut, die typisch für das Leben in der Nachkriegszeit sind und bis heute das Erscheinungsbild von deutschen Dörfern prägen.

Stiftungen

Wir helfen unseren Kunden zu helfen: Vorbild für andere sein, wenn es um gemeinnütziges Engagement geht, auf die „Sprünge helfen“ – das können wir als Sparkasse im Rahmen unserer Stiftung für Stifter. Unter ihrem Dach unterstützen wir unsere Kunden dabei, schnell, unkompliziert und mit geringen Kosten eine eigene Stiftung mit einem individuellen Zweck zu gründen. Seit Gründung der Stiftung für Stifter im Jahr 2011 wurden so durch unsere Kunden Stiftungsfonds mit einem Betrag von insgesamt über eine Millionen Euro errichtet.

Darüber hinaus stellen drei Regionalforen mit Kompetenz und erfahrenen Mitgliedern sicher, dass das Engagement stets Projekten vor Ort gilt.

Mit Hilfe der insgesamt vier Stiftungen der Sparkasse fördern wir nachhaltig Aktivitäten im gesamten Geschäftsgebiet. Das wird auch nachhaltig möglich sein. Der Kapitalstock der Stiftungen hat im Berichtsjahr 2017 erstmals die 5-Millionen-Euro-Grenze überschritten. Konkret konnten somit Spenden in Höhe von insgesamt rund 150.000 Euro an gemeinnützige Institutionen in unserer Region ausgeschüttet und über 40 weitere Förderprojekte verwirklicht werden.

Regionale Förderung für die Wirtschaft und die Menschen

Die regionale Verankerung der Sparkasse bringt darüber hinaus einen bedeutenden Mehrwert für die Wirtschaft und damit wiederum für die Menschen, die hier wohnen.

Wir sind Auftraggeber für regionale Unternehmen aus den Bereichen Handel und Handwerk, Investor und Steuerzahler. Vom gesamten Steueraufwand des Jahres in Höhe von über 12 Millionen Euro fließen den heimischen Kommunen über die Gewerbesteuer Finanzmittel zur Erfüllung kommunaler Aufgaben zu. Damit stärken wir als Sparkasse nachhaltig und unmittelbar die regionale Wirtschaft und die Kommunen. Direkt und indirekt profitiert davon jede Bürgerin und jeder Bürger im Geschäftsgebiet.

Darüber hinaus begleiten wir als Sparkasse die regionale Wirtschaft im Rahmen der Wirtschaftsförderung in unserem Geschäftsgebiet: Durch unser Engagement in der Wirtschaftsförderungs-gesellschaft für den Landkreis Harburg, in der Wachstumsinitiative Süderelbe AG sowie im Gründerzentrum in Winsen konnten wir im Jahr 2017 zur nachhaltigen Entwicklung der Region beitragen.

Über die Grundstückserschließungsgesellschaften der Sparkasse Harburg-Buxtehude schließlich betreiben wir Standortförderung. Wir bieten Immobilieninteressenten seit über 18 Jahren attraktive Grundstücke in der Region an. Neben der Versorgung der Bauherren mit Grundstücken vergeben wir die zur Erschließung notwendigen Aufträge weitgehend an regionale Unternehmen. Wir unterstützen auch über diesen Weg die Wirtschaft und die Menschen vor Ort: Der Kreis schließt sich.